Suche

Suchen Sie hier nach einem von Ihnen gewählten Begriff entweder in unseren redaktionellen Inhalten oder in der Onlineberatung.

FAQ

Sie haben eine konkrete Frage zum Themenbereich Alkohol? Mit etwas Glück finden Sie hier bereits die Antwort.

 
  • Alkoholproblem?

    Was kann ich tun, wenn ich bei mir selbst bzw. bei einer nahestehenden Person ein Alkoholproblem vermute?

    Wenn Sie das Gefühl haben, seit Längerem zu viel zu trinken und Ihr Trinkverhalten nicht mehr bzw. nur noch schwer kontrollieren können, sollten Sie sich an eine qualifizierte Beratungsstelle oder an einen Arzt wenden. Trauen Sie sich, Ihre Sorgen ohne Beschönigung anzusprechen. In den Suchtberatungsstellen gibt es auch für Angehörige die Möglichkeit, sich anonym und kostenlos zu informieren.

  • Suchtgefährdet?

    Wann muss ich mir bezüglich meines Alkoholkonsums Sorgen machen?

    Eine Gefährdung liegt dann vor, wenn Alkohol im Alltag wie selbstverständlich dazugehört. Der kritische Punkt ist erreicht, wenn sich jemand ohne Alkohol kaum noch entspannen oder wohlfühlen kann. Warnsignale sind etwa ein kaum kontrollierbares Verlangen, Einschlafstörungen und Unruhe, wenn man nichts getrunken hat sowie Schuld- und Schamgefühle in Bezug auf den Alkoholkonsum.

  • Feiern und Alkohol

    Wie kann ich bei einer Feier maßvoll Alkohol trinken?

    Setzen Sie sich ein Limit und behalten Sie Ihren Konsum unter Kontrolle. Scheuen Sie sich nicht, nein zu sagen oder eine Runde auszulassen. Trinken Sie langsam und nach jedem Glas Alkohol ein Glas Nichtalkoholisches.

  • Weniger ist mehr

    Wie gelingt es, im Alltag bewusster mit Alkohol umzugehen?

    Ganz praktische Verhaltensregeln sind oft hilfreich, um ungesunde Trinkgewohnheiten zu durchbrechen und weniger Alkohol zu trinken. Nehmen Sie sich beispielsweise vor, nur an zwei Tagen in der Woche Alkohol zu trinken. Hilfreich ist es auch, eine Zeitlang komplett darauf zu verzichten.

  • Rauschtrinken

    Was ist Rauschtrinken und warum ist es gefährlich?

    Rauschtrinken ist der Zustand des "Betrunkenseins", wenn fünf oder mehr Gläser Alkohol bei einer Gelegenheit getrunken werden. Das ist gefährlich, denn bei jedem Rausch sterben Millionen von Gehirnzellen ab, die Unfallgefahr in allen Lebensbereichen und das Risiko etwa eines Schlaganfalls ist für Betrunkene vielfach erhöht. Schnelles Trinken von hochprozentigem Alkohol kann zu einer lebensgefährlichen Alkoholvergiftung führen.

Schwanger?

Nachwuchs
in Planung?

Frischgebackene Familie?

mehr Infos

Fit von klein auf -
Angebote für Eltern

Die ersten 3 Lebensjahre des Kindes sind für Eltern besonders aufregend. Auf der Elternseite finden Sie viele Tipps und Anregungen, wie Sie mit Ihrem Kind die Welt entdecken können.

Das Aktivprogramm bietet Eltern eines Kindes im 3./4. Lebensjahr viele Spielideen, Tipps und Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Eltern."

BKK Lebenshilfe

Hier finden Sie einfach und bequem Online-Beratungsstellen zu einem von Ihnen gewählten Beratungsschwerpunkt.

Hilfe in akuten Notsituationen und bei seelischen Krisen bieten Ihnen die hier gelisteten Krisendienste.

Einzelchats

alle anzeigen

Gruppenchats

alle anzeigen

Anregung und Kritik

Haben Sie Anregungen oder Kritik für die Gesundheit Online? Dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns, wenn wir mit Ihrer Hilfe unser Angebot noch nutzerfreundlicher gestalten können.

E-Mail schreiben